Video

Olivia Jones bei der NPD

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extradrei1723.html

Da wissen sie auf einmal nicht mehr , was sie sagen sollen ….
Super Aktion !

Advertisements

Valentinstag

Image

Okay, Zeit für eine Sache die mich gerade heute beschäftigt! Es ist Valentinstag … und überall wo man hingeht kaufen die Menschen Blumen, alle Läden sind voll  mit roten Herzen und jeder erwartet heute etwas von seinem Partner.  Für mich ist der Valtentinstag ein Tag wie jeder andere . Nicht, weil ich niemanden hätte mit dem ich ihn feiern kann sondern, weil ich nicht weiß was ich mit dem 14. Februar zu tun haben soll und was genau ich da feiern soll. Brauchen die Menschen nur einen Grund um sich gegenseitig Geschenke  zu machen und schön zusammen essen zu gehen ? Ich brauche dazu keinen bestimmten Grund und finde es auch viel schöner sich und dem anderen einfach so zwischendurch mal was zu gönnen.

Aber mal abgesehen davon , dass ich davon wenig halte, frage ich mich was ganz anderes.. Valentinstag ist kein deutsches “Fest” , genauso wenig wie Halloween zum Beispiel. Trotzdem wird beides in Deutschland gefeiert. Ich frage mich an solchen Tagen immer , was für eine Identität wir als Deutsche haben. Die Amerikaner machen ein riesiges Fest aus Halloween und dem Valentinstag und das gehört einfach irgendwie in die  amerikanische Kultur. Die feiern ihre Feste und sind auch an jedem anderen Tag “stolz auf ihr Land” und stolz darauf Amerikaner zu sein. In manchen Schulen wird dort sogar jeden morgen der Fahneneid gesprochen. Ich habe vor 3 Jahren mitbekommen wie die Iren ihren St. Patrick’s Day feiern. Der Tag der irischen Unabhängigkeit. Dort ist es ein Feiertag und es gibt riesige Paraden, die im Fernsehen übertragen werden und jeder Ire feiert an diesem Tag.

Jedes Mal, wenn ich so etwas mitkriege frage ich mich warum wir die Feste anderer Feiern aber unsere anderen nicht. Tag der deutschen Einheit zum Beispiel : Jeder freut sich am 3. Oktober nicht zur Schule oder zur Arbeit gehen zu müssen , aber wer feiert das denn ? Dabei ist das doch für unser Land so ein wichtiges Ereignis. Mich gäbe es zum Beispiel nicht, wenn die Mauer nicht gefallen wäre. Klar sammeln sich ein paar Leute in Berlin wo die Mauer gestanden hat , aber in Deutschland ist doch zum Beispiel der Valentinstag deutlich mehr verbreitet als ” unser eigener Tag”. Und das finde ich irgendwie nicht richtig!

Überhaupt merke ich , dass die Deutschen viel weniger eine “deutsche Identität” haben , als es in anderen Ländern der Fall ist. Ich habe das in Irland hautnah erlebt und dann frage ich mich warum ? Nur weil wir eine unschöne Geschichte haben , gerade was Nationalstolz angeht, heißt das doch nicht, dass wir nicht genauso unsere Feste feiern und stolz sein können, wie Menschen in anderen Ländern. Als 2006 die WM in Deutschand war , gab es eine riesige Aufregung , dass plötzlich alle für diese paar Wochen wieder die Deutschlandflaggen rausgeholt haben .. und so etwas kann ich nicht verstehen. Die meisten Menschen die heutzutage in Deutschland wohnen , haben mit der Zeit des zweiten Weltkrieges und dem Nazi-Regime absolut nichts zu tun und waren nicht einmal auf der Welt zu dem Zeitpunkt. Warum dürfen wir uns nicht so zu unserem Land verbunden fühlen, wie andere zu ihrem Heimatland ?

Ich fühle mich zu Deutschland verbunden und das habe ich besonders gemerkt, als ich ein Jahr in Irland gelebt habe ! Es ist meine Heimat und meiner Heimat fühle ich mich verbunden. Jedes Mal wenn ich von zu Hause wieder zurück nach Groningen fahre fällt es mir schwer. Nicht nur , weil ich die Leute dort vermisse sondern auch, weil ich meine Heimat verlasse.  Ich unterstütze faschistische Gedanken, Parteien , Menschen etc. in keiner Weise , aber ich finde , dass wir langsam wieder anfangen können einen “gesunden Nationalstolz” zu entwickeln ohne deswegen verurteilt zu werden. Lasst uns doch lieber unsere eigenen Feste feiern , als die von anderen Kulturen .

Was sagt ihr dazu ? Fühlt ihr euch zu eurer Heimat verbunden und seid stolz auf eure Herkunft ?

Wohl doch schon gleich Zeit für den ersten Post …

Wahrscheinlich haben viele von euch schon von dem Thema gehört , weil es auch groß bei Facebook kursiert ist. Hier ist der Link zu dem Artikel dazu :

http://www.focus.de/sport/fussball/coming-out-von-hitzlsperger-plumpe-schwulen-vorurteile-lehmann-provoziert-niersbach_id_3571750.html

Es geht um das Outing von Thomas Hitzlsperger und Jens Lehmann’s Reaktion darauf! Das hier ist zum Beispiel ein Thema zu dem ich eine ganz klare Meinung habe, was einige politische Richtungen für mich ja schonmal ausschließen würde.

Diejenigen von euch , die die Aussagen kennen oder jetzt den Artikel gelesen haben, wissen ja was Lehmann gesagt hat . Besonders die Äußerungen , dass “Fußball Männersport ist” und das Argument mit dem gemeinsamen duschen , haben mich absolut stutzig und traurig gemacht !

Meiner Meinung nach stellt Lehmann es so dar , als wenn man kein richtiger Mann wäre , wenn man schwul ist . Somit ja wohl auch kein richtiger Fußballer. Was ist das denn bitte für ein Schwachsinn ? Immer kursiert dieses Cliché , dass schwule Männer feminin und “tuntig” sind. Erstens , gibt es sicher auch viele heterosexuelle Männer , die so wirken und zweitens ist das bei homosexuellen sicher nicht der Regelfall! Das Argument mit dem duschen war für mich völlig an den Haaren herbei gezogen. Bei Facebook habe ich dazu einen Kommentar gelesen, dem ich absolut recht geben muss : So wie nicht jeder heterosexuelle Mann , jede Frau attraktiv findet  , findet auch nicht jeder homosexuelle Mann , jeden Mann attraktiv. Realistisch gesehen , sind es doch die wenigsten die wir attraktiv finden .

Dass eine Person wie Jens Lehman , die in der Öffentlichkeit steht , Fußballern vom ” Coming-Out” abrät , finde ich traurig . In solchen Momenten kommt bei mir immer der Gedanke : “Warum müssen sich Homosexuelle eigentlich outen?” . Heterosexuelle Menschen mussten noch nie etwas dergleichen tun , das wurde einfach als “normal” angesehen und man muss sich nie Gedanken machen , wie andere auf die eigene Sexualität reagieren und damit umgehen.  Mitlerweile leben wir im 21. Jahrhundert und immer noch ist es nicht “normal” homosexuell zu sein . Warum denn nicht ? Homosexuelle wollen doch nur genauso ihre Sexualität ausleben können wie andere und sich nicht verstecken müssen. Warum kriegen diese Leute viel seltener die Chance ganz unbeschwert zu leben ?  Oft sind sie sogar unglücklich mit sich selbst , weil die Gesellschaft ihnen nur mit Vorurteilen entgegentritt .. da kann man ja kein hohes Selbstwertgefühl haben !

Wie man merkt ist das für mich eine Ungerechtigkeit , die mich nicht loslässt und wo ich , wenn ich kann , echt gerne was dran ändern würde.  Vielleicht ist das ja schonmal eine Idee .. sich für die Rechte Homosexueller einzusetzen ! Ich finde gerade Heterosexuelle sollten sich doch an solchen Aktionen beteiligen , damit endlich mal klar wird , dass Homosexuelle keine “Outsider” sind und nicht unter sich sein müssen, sondern überall so sein sollen wie sie sind !

Was meint ihr ?

Hello World !

Mein allererster Eintrag .. und ich versuche mal ein bisschen was über mich und den Grund für diesen Blog zu erzählen:

Für alle die mich kennen wird der ersteres sicher langweilig, deshalb mach’ ichs kurz .. ich studiere im  2. Semester Psychologie in Groningen, einer “kleinen , süßen Großstadt” im Norden Hollands. Ich wohne in einer WG mit 3 anderen Mädels und fühle mich hier total wohl … ich führe eben ein echtes Studentenleben !

Es gibt verschiedenste Gründe , warum ich einen Blog eröffnet habe …

1.) Da ich 300 km  von meinem zu Hause entfernt wohne und somit meine Familie und einen Teil meiner Freunde weit weg habe , ist es für die vielleicht ganz schön ab und zu lesen zu können was ich so mache .. gerade mit vielen Freunden hat man nicht so regelmäßig Kontakt wie mit der Familie und dann vergisst man schonmal Sachen zu erzählen , die vielleicht wichtig waren , aber nicht mehr aktuell sind oder so .

2.) Da ich ja noch relativ jung bin , gibt es noch viele Sachen oder eher Haltungen zu bestimmten Themen , wo ich noch sehr unsicher und unschlüssig bin und mich auch gerne mehr damit beschäftigen würde. Das betrifft gerade Themen wie politische Haltung bzw. politisches Engagement und Religion und Glaube und, wenn ich noch weiter darüber nachdenken würde, würden mir sicher noch einige andere Themen einfallen! Aber gerade die beiden Themen beschäftigen mich im Moment und ich bin mir einfach bei vielem noch unsicher oder weiß auch zu wenig .. Zu politischem Engagement würde ich prinzipiell immer ja sagen , ich finde es gut wenn man eine Haltung hat und sie vertritt , egal in welche politische Richtung das geht . Ich möchte mich auch engagieren , weiß allerdings nicht in welche Richtung und wie ich überhaupt erstmal anfangen soll mich schlau zu machen.
Das Thema Glaube beschäftigt mich schon seit einigen Jahren . Eins steht fest : Ich glaube an Gott und Glaube ist mir wichtig. Allerdings sind viele Fragen für mich noch nicht geklärt und ich habe noch keine “eigene Art” für mich gefunden meinen Glauben zu leben !

Ich hoffe , dass ich durch den Blog vielleicht Anregungen bekommen kann. Ich kann hier meine Gedanken zu solchen Themen äußern und vielleicht schildern andere Leute ihre Meinung und das hilft mir meine eigene Meinung zu finden . Oder die Kommentare unter den Posts bieten Platz für Diskussionen…Ich finde, auch durch diskutieren bekommt man manchmal ein klareres Bild von seiner eigenen Haltung.

Ich schaue mal was mir das hier so bringt , aber ich hoffe , dass ich damit Leser animieren kann mir ihre Sicht der Dinge zu schildern ! Ich hoffe also , das ihr hier Interesse findet und vielleicht auch mein Interesse erweckt ;)!

Das war’s schon … vielleicht schreibe ich gleich noch den ersten , “richtigen” Blogeintrag  .. vielleicht dauert es aber auch noch ein bisschen;)